logo german cycling cup

Das Reglement für den German Cycling Cup wurde von den zuständigen Gremien überarbeitet und freigegeben.

Mit besonderer Spannung wurde vermutlich von vielen Fahrer die Entscheidung erwartet, wie der GCC nach der Änderung des BRD-Reglement im Lizenzbereich mit Fahrer der Eliteklasse umgeht. Nach ausgiebiger Diskussion haben die Gremien des GCC beschlossen alle lizenzierten Fahrer für die Teilnahme am GCC zuzulassen. Ausgenommen sind hier nur Mitglieder einer bei der UCI gemeldeten Sportgruppe.

Weiterlesen ...

In der vergangene Woche wurde im Kreis der Veranstalter der Rennkalender des German Cycling Cup 2019 besprochen und auch abschließend beschlossen.

Im Jahr 2019 gibt es ein neues Rennen, alte Bekannte und eine besondere Wiedergeburt.

Weiterlesen ...

Es geht wieder los. Pünktlich zum Start in die "tollen Tage" geht auch die Vorbereitung für die tollen Tage im Juni in die erste heiße Phase. Sonntag, wie immer am 11. November, startet die Anmeldung für den ŠKODA Velodom, das Radsportfest am Rhein. Mit der Bestätigung des 2. Juni als Renntermin für 2019 durch den Radsport-Weltverband UCI kann das Team um Alexander Donicke durchstarten.

Weiterlesen ...

Es war spannend in der Gesamtwertung des German Cycling Cup 2018. Und die Entscheidung sollte in Münster, dem Saisonfinale fallen.

Weiterlesen ...

Bei einem Jedermannrennen fühlt man sich wie ein Profi: Abgesperrte Straßen, zig Zuschauer an der Strecke und Gänsehaut-Feeling. Und damit das so bleibt und der Freizeit-Spaß durch nichts getrübt wird, setzen die Organisatoren in diesem Jahr in puncto Sicherheit noch einen oben drauf. So lautet 2018 die Devise „Sicherheit statt Risiko“. „Wir haben in diesem Jahr nicht nur eine der landschaftlich schönsten Streckenführungen seit Bestehen des Sparkassen Münsterland Giro, sondern zusätzliche Rahmenbedingungen geschaffen, die das Rennen nochmals sicherer machen“, erklärt Organisationsleiter Rainer Bergmann.

Weiterlesen ...

tour weblogo